Geld sparen mit dem Bonusheft

Zahnersatz billiger durch regelmäßige Vorsorge

Wenn Sie regelmäßig einmal pro Jahr von Ihrem Zahnarzt eine Kontroll- und Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen, können Sie sich für zukünftigen Zahnersatz einen schönen Bonus sichern und erhebliche Kosten einsparen: Ihr Zahnersatz wird um bis zu 30% billiger. Voraussetzung für diese Kostendämpfung ist das Bonusheft, in dem der Zahnarzt Ihnen bescheinigt, dass Sie in den vergangenen Jahren die jährlichen Kontrolltermine lückenlos eingehalten und so einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung Ihrer Zähne geleistet haben. Wird später dann einmal Zahnersatz nötig, erhöht sich bei regelmäßig durchgeführten Kontrollen während der letzten 5 Jahre die Zuzahlung der Krankenkasse um 20 Prozent. Können Sie anhand des Bonusheftes jährliche Vorsorgeuntersuchungen in den letzten 10 Jahren belegen, erhöht sich der Festzuschuss sogar um 30%.

Wo bekomme ich das Bonusheft?

Das Bonusheft wird von Ihrem Zahnarzt ausgestellt, und einmal jährlich trägt er dort die Bescheinigung über die regelmäßigen zahnärztlichen Untersuchungen ein. Sollten Sie noch kein Bonusheft besitzen oder es verloren haben, obwohl Sie die Kontrolltermine lückenlos wahrgenommen haben, so ist das auch kein Problem, denn die Eintragungen können anhand der in der Patientenakte dokumentierten Besuche nachgetragen werden.

Und bei Behandlerwechsel? ...

... nehmen Sie den bereits erworbenen "Rabatt" mit zu Ihrem nächsten Zahnarzt. Wenn Sie von einer anderen Zahnarztpraxis zu uns gewechselt und dort noch kein Bonusheft bekommen haben, geben Sie uns einfach Namen und Adresse des Kollegen oder der Kollegin, und wir nehmen Kontakt mit der Praxis auf und bitten, falls die Voraussetzungen erfüllt sind, um Zusendung eines Bonusheftes und ggf. auch der Röntgenaufnahmen.

Es könnte noch besser sein.

Eigentlich ist das Bonusheft eine gute Sache, doch es greift leider etwas spät, nämlich erst dann, wenn Zahnersatz nötig wird, der durch die Vorsorge ja gerade verhindert werden soll. Besonders junge Patienten werden es kaum als Anreiz für eine gute Vorsorge empfinden, wenn sie damit rechnen können, irgendwann in einer vielleicht fernen Zukunft einen höheren Kassenzuschuss zu einem Zahnersatz zu erhalten, der möglicherweise gerade wegen ihrer Vorsorge gar nicht fällig wird. Eine zeitnahe Belohnung etwa in Form abgesenkter Kassenbeiträge wäre sicherlich effektiver.

aktualisiert vor 170 Tagen, am 03.01.2017 - 11:11.