Vor einem operativen Eingriff

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

Bei Ihnen ist ein operativer Eingriff bzw. eine Implantation im Mund vorgesehen. Bitte beachten Sie folgende Hinweise damit die Wundheilung möglichst komplikationsfrei verläuft und das angestrebte Behandlungsergebnis erreicht wird:

Vor Ihrer Operation:
  • Lassen Sie am besten 1 - 2 Tage vor dem Eingriff von Ihrem Zahnarzt oder seiner Zahnmedizinischen Fachangestellten eine gründliche Zahnreinigung durchführen. Außerdem sollten Sie während dieser Zeit Ihren Mund wiederholt mit einer desinfizierenden Spüllösung (z.B. Chlorhexamed ®) spülen. Beide Maßnahmen reduzieren deutlich die Keimzahl und damit das Infektionsrisiko.
  • Nehmen Sie keine Medikamente ein, die Sie nicht in Ihrer Anamnese angegeben haben. Dies gilt insbesondere für Vitamin E, Aspirin, Tylenol und andere Blutverdünnungsmittel. Fragen Sie im Zweifel mindestens 3 Tage vor dem Eingriff nach. Möglicherweise muss das eine oder andere Medikament dann in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt vorübergehend abgesetzt werden.
  • Falls wir Ihnen Medikamente verordnet haben, nehmen Sie diese wie vereinbart ein.
  • Trinken Sie 24 Stunden vor und nach einer Operation keinen Alkohol.
  • Tragen Sie lockere, bequeme Kleidung.
  • Putzen Sie vor dem Eingriff gründlich Ihre Zähne und benutzen Sie Zahnseide für die Zahnzwischenräume.
  • Bereiten Sie Kühlelemente in ihrem Kühlfach vor, damit Sie nach dem Eingriff möglichst schnell kühlen können.
Wenn eine intravenöse Sedierung vorgesehen ist:
  • Essen Sie ab 6 Stunden vor dem Eingriff nicht. Trinken Sie keinen Tee, Kaffee oder Alkohol. Wasser können Sie trinken.
  • Nach der Sedierung können Sie kein Fahrzeug führen und nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Sorgen Sie dafür, dass Sie von einer erwachsenen Person nach Hause begleitet werden.
  • Nach der Sedierung dürfen Sie 24 Stunden keine Maschinen bedienen.

Bitte rufen Sie rechtzeitig an, falls Sie noch Fragen haben.

aktualisiert vor 13 Tagen, am 10.11.2017 - 22:38.